Die eigene Entwicklung

Es gibt im Bujinkan nur drei Gurtfarben: weiß, grün und schwarz. So steht im Vordergrund allein die persönliche Entwicklung, wobei der Gegner als Spiegelbild des wahren Gegners, des eigenen Selbst, angesehen wird.

Das Streben nach Selbstvervollkommnung und der Verteidigungsgedanke stellen zentrale Themen des Trainings dar. So werden im Bujinkan nicht nur Techniken gelehrt, sondern auch die richtige Einschätzung und der Umgang mit Konfliktsituationen.

Das Prüfungsprogramm dient hauptsächlich als Leitfaden für das Training der Grundlagentechniken, sodass ein zügiges und strukturiertes Lernen möglich ist. Demnach ist die Prüfung mehr als Selbstprüfung anzusehen, und soll helfen, die wichtigsten Inhalte des Trainings zu verinnerlichen.

Advertisements